Veranstaltung im Peter-Huchel-Haus

Donnerstag | 12. Dezember 2019 | 20.00 Uhr

Judith Schalansky

Verzeichnis einiger Verluste

Moderation & Gespräch: Steffen Richter

In ihrem neuen Buch widmet sich Judith Schalansky dem, was das Verlorene hinterlässt: verhallte Echos und verwischte Spuren, Gerüchte, Legenden und Phantomschmerzen. Ausgehend von verlorengegangenen Natur- und Kunst-gegenständen wie den Liedern der Sappho, dem Palast der Republik, einer ausgestorbenen Tigerart oder einer versunkenen Insel, entwirft sie ein Ver-zeichnis des Verschollenen und Verschwundenen. Die Protagonisten dieser Geschichten sind Figuren im Abseits, die gegen die Vergänglichkeit ankämpfen: ein alter Mann, der das Wissen der Menschheit in seinem Tessiner Garten hortet, die gealterte Greta Garbo, die durch Manhattan streift und die Schriftstellerin Schalansky, die in den Leerstellen ihrer eigenen Kindheit die Geschichts-losigkeit der DDR aufspürt. So handelt dieses Buch gleichermaßen vom Suchen wie vom Finden und zeigt, dass der Unterschied zwischen An- und Abwesenheit womöglich marginal ist, solange es die Erinnerung gibt – und eine Literatur, die zeigt, wie nah Verlust und Schöpfung beieinanderliegen.

Hubertusweg 41 | 14552 Michendorf / OT Wilhelmshorst | Telefon: 033205 / 62963 | E-Mail

Eintritt: 5 Euro / 4 Euro

Reservierungsanfrage





Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen

Bitte holen Sie Ihre reservierte(n) Karte(n) bis 15min vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse ab.

Abschicken
Abbrechen
Kulturnachbarn

An dieser Stelle möchten wir auf lohnenswerte Ziele in unmittelbarer Nachbarschaft des Peter-Huchel-Hauses hinweisen. Das Sommerhaus von Albert Einstein in Caputh am Schwielowsee liegt nur wenige Kilometer entfernt - entweder von Wilhelmshorst zu Fuß durch den Kiefernwald (5 km) oder mit dem Auto (8 km). Auch Potsdam ist nur 8 km von Wilhelmshorst entfernt. Wir empfehlen den Einsteinturm sowie die Schloss- und Parkanlagen der Landeshauptstadt (Sanssouci, Neuer Garten).