Veranstaltung im Peter-Huchel-Haus

Bitte beachten Sie die aktuellen Corona-Regeln und nutzen Sie die Online-Reservierungsfunktion.
Informieren Sie sich auf dieser Seite, ob die Veranstaltung stattfindet.

1. November 2021 | 20.00 Uhr

Ingo Schulze

Tasso im Irrenhaus

Moderation & Gespräch:
Natascha Freundel

Drei phantastische Geschichten über die Kunst, das Leben und die verrückte Gesellschaft.
In einem Berliner Hospiz hält der Maler Grützke fröhlich Hof, womit er den ängstlichen Besuchern Stunden von glücklicher Intensität beschert. Oder:
»Immer wenn man etwas weiß, gibt es gleich wieder etwas, das man nicht weiß.« Mit dieser Behauptung wird unser Erzähler vor dem Bild ›Tasso im Irrenhaus‹ von Delacroix in ein Gespräch verwickelt, das für einen Augenblick seltener Klarheit sorgt. Und schließlich: Ein Schriftsteller-Dissident flieht aus der Öffentlichkeit, um sein Leben zu retten. In der Installation ›Das Deutschlandgerät‹ findet er ein Muster, die Gegenwart zu deuten.
Die Kunst und das Leben: tragisch und komisch, abgründig und heiter. Wirft uns das eine virtuos aus der Bahn, setzt uns die andere wieder aufs Gleis. Oder ist es umgekehrt?

Teilnahme / Reservierung ausschließlich über die Reservierungsfunktion auf unserer WebSeite – vielen Dank!

Eintritt: 5 Euro / 4 Euro

Reservierungsanfrage







Hinweise zum Datenschutz zur Kenntnis genommen

Bitte holen Sie Ihre reservierte(n) Karte(n) bis 15min vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse ab.

Abschicken
Abbrechen
Kulturnachbarn

An dieser Stelle möchten wir auf lohnenswerte Ziele in unmittelbarer Nachbarschaft des Peter-Huchel-Hauses hinweisen. Das Sommerhaus von Albert Einstein in Caputh am Schwielowsee liegt nur wenige Kilometer entfernt - entweder von Wilhelmshorst zu Fuß durch den Kiefernwald (5 km) oder mit dem Auto (8 km). Auch Potsdam ist nur 8 km von Wilhelmshorst entfernt. Wir empfehlen den Einsteinturm sowie die Schloss- und Parkanlagen der Landeshauptstadt (Sanssouci, Neuer Garten).