Veranstaltung im Peter-Huchel-Haus

Donnerstag | 5. Oktober 2017 | 20.00 Uhr

Thomas Kunst

Kolonien und Manschettenknöpfe

Lesung & Gespräch
Moderation: Tobias Lehmkuhl

„Jedes Gedicht ein Juwel, jedes Gedicht eine Feier des Lebens“, schrieb Feridun Zaimoglu im „Spiegel“ über die neuen Gedichte von Thomas Kunst im Suhrkamp Verlag. Und ja: Niemand schreibt Gedichte wie Thomas Kunst – für uns zählen sie zur schönsten und eigenartigsten Poesie in der deutschen Lyrik dieser Tage. Abermals zeigt uns der Dichter, was Poesie sein kann, wenn sie ganz bei sich bleibt, jenseits des historisierenden, biographischen, anekdotischen Gedichts. Poesie als Liebeserklärung und Widerstand gegen die vernünftige Welt. Wir treffen einen Wikinger an der 54. Straße, fliegen in einer Disziplin unserer Wahl zu Weltmeisterschaften nach Milwaukee, behalten einen Kaugummi während des Kreditgesprächs im Mund und stechen mit einer allerletzten Arche Noah in See... Wer will das versäumen?!

Hubertusweg 41 | 14552 Michendorf / OT Wilhelmshorst | Telefon: 033205 / 62963 | E-Mail

Eintritt: 5 Euro/ 4 Euro

Reservierungsanfrage





Hinweise zum Datenschutz

Bitte holen Sie Ihre reservierte(n) Karte(n) bis 15min vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse ab.

Abschicken
Abbrechen
Kulturnachbarn

An dieser Stelle möchten wir auf lohnenswerte Ziele in unmittelbarer Nachbarschaft des Peter-Huchel-Hauses hinweisen. Das Sommerhaus von Albert Einstein in Caputh am Schwielowsee liegt nur wenige Kilometer entfernt - entweder von Wilhelmshorst zu Fuß durch den Kiefernwald (5 km) oder mit dem Auto (8 km). Auch Potsdam ist nur 8 km von Wilhelmshorst entfernt. Wir empfehlen den Einsteinturm sowie die Schloss- und Parkanlagen der Landeshauptstadt (Sanssouci, Neuer Garten).