Veranstaltung im Peter-Huchel-Haus

Donnerstag | 6. April 2017 | 20.00 Uhr

Ulrich Schacht
Notre Dame

Moderation: Peter Walther

HINWEIS: Diesmal in der
Villa Quandt
Große Weinmeisterstraße 46
14469 Potsdam

Eintritt: 8 / 6 €

Paris, Ende 1991: Der deutsche Journalist Torben Berg ist in die französische Hauptstadt geflogen, um fern von seiner Familie den Silvesterabend zu verbringen. Die Ehe ist gescheitert und der Ort nicht zufällig gewählt. Er war schon einmal hier. Damals begleitete ihn die junge Studentin Henrike Stein aus Leipzig, die Berg nach einem Konzert Wolf Biermanns Ende 1989 kennengelernt hatte. Eine leidenschaftliche Liebe begann, deren Schatten bis nach Paris ins Jahr 1991 reichen. Sein Leben lang hat Torben Berg den Fall der Mauer herbeigesehnt, dafür gekämpft. Doch als es endlich soweit ist, wird er von einer zerstörerischen Leidenschaft überwältigt… Ulrich Schacht hat einen großen Roman geschrieben, in dem die Historie verwoben ist mit dem Liebesschicksal eines Mannes.

Gemeinsam mit dem Brandenburgischen Literaturbüro

Reservierungen bitte auf der Webseite des Brandenburgischen Literaturbüros
oder unter 0331 / 2804103

20 Jahre Huchelhaus

3. September 2017, 14.00 Uhr
Fest und Lesung mit der Nobelpreisträgerin Herta Müller

Kulturnachbarn

An dieser Stelle möchten wir auf lohnenswerte Ziele in unmittelbarer Nachbarschaft des Peter-Huchel-Hauses hinweisen. Das Sommerhaus von Albert Einstein in Caputh am Schwielowsee liegt nur wenige Kilometer entfernt - entweder von Wilhelmshorst zu Fuß durch den Kiefernwald (5 km) oder mit dem Auto (8 km). Auch Potsdam ist nur 8 km von Wilhelmshorst entfernt. Wir empfehlen den Einsteinturm sowie die Schloss- und Parkanlagen der Landeshauptstadt (Sanssouci, Neuer Garten).