Kulturnachbarn

Einstein Haus in Caputh

Einstein Haus in Caputh

Albert Einstein nannte sein Haus in Caputh ein Paradies. Obwohl der Bau ursprünglich als Sommerhaus konzipiert worden war, lebte er dort fast das ganze Jahr über, von 1929 bis Ende 1932. Von Caputh aus korrespondierte Einstein mit bedeutenden Politikern und Denkern in aller Welt, darunter Mahatma Gandhi, den er in seinem gewaltlosen Widerstand unterstützte, und Sigmund Freud, mit dem er seinen berühmten Dialog über den Frieden führte. Gebaut wurde das Holzhaus von dem damals noch wenig bekannten Architekten Konrad Wachsmann, es war eines seiner ersten selbständigen Projekte. Das Einsteinhaus liegt nur wenige Kilometer vom Peter-Huchel-Haus entfernt.

mehr »

Einsteinturm auf dem Telegrafenberg, Potsdam

Einsteinturm

Der Einsteinturm ist das erste bedeutende Bauwerk des bekannten Architekten Erich Mendelsohn und eines der architektonisch interessantesten Bauwerke der zwanziger Jahre. Der Turm steht für eine der sehr seltenen Verknüpfungen von Wissenschaft und Kunst, da es Mendelsohn gelang, sowohl die Anforderungen der Wissenschaft als auch seine eigenen Vorstellungen zur Formgebung umzusetzen – bis zum zweiten Weltkrieg befand sich hier das bedeutendste Sonnenteleskop Europas. Heute ist der Einsteinturm Teil des Leibniz-Instituts für Astrophysik Potsdam. Das Gelände auf dem Telegrafenberg rund um den Turm gehört zum "Wissenschaftspark Albert Einstein" und ist tagsüber für Besucher geöffnet. Es liegt nur wenige Kilometer vom Peter-Huchel-Haus entfernt.

mehr » (Leibniz-Institut für Astrophysik Potsdam)

Veranstaltung

Donnerstag | 6. April 2017 | 20.00 Uhr

Ulrich Schacht
Notre Dame

Moderation: Peter Walther

HINWEIS: Diesmal in der
Villa Quandt
Große Weinmeisterstraße 46
14469 Potsdam

Eintritt: 8 / 6 €

mehr
Vorschau

31. Mai 2017, 20.00 Uhr
Peter Huchel neu gelesen
mit der Huchel-Preisträgerin
Orsolya Kalász